Peckatel

Am 12. März 1274 wurde Peckatel erstmalig urkundlich erwähnt, als Fürst Nicolaus von Werle die Brüder Bernhard und Heinrich von Peccatel mit dem Gut belehnte. Peccatel wurde zum Rittersitz und hatte das Patronat über die Mutterkirche Ankershagen. Seit 1505 waren die Peckateler Güter im Besitz der Penzliner Linie der Familie von Maltzahn. …mehr