Aus dem Klein Vielen e.V.

Eine herrliche Wanderung durch das Rosenholz

17 Mitglieder und Freunde des Klein Vielen e.V. trafen sich am 29. April 2017 zu einer naturkundlichen Wanderung durch das Rosenholz bei Hohenzieritz, heute in Teilen ein Naturschutzgebiet.
Bei schönstem Wanderwetter ging es zum Rosenholzstein, einem geologischen Naturdenkmal, und dann zur Stelzenbuche. Dort fühlte sich die Wandergruppe an den Ausspruch erinnert:
Zwei schlanke Stämme tragen
vereint der Krone Zier.
Hier wird, so sagt die Kunde,
ein Wunsch erfüllet Dir,
wenn man zu dreien Male,
die Schritte hindurch lenkt
und vorher an nichts andres,
als ans Ersehnte denkt.
Weiter ging es am „Pflanzgarten“ des großherzoglichen „Cabinetsforstes“ vorbei, wo ein weit mehr als 100 Jahre alter Eibenbestand bewundert werden konnte. Die „Pflanzgärten“ waren gewissermaßen zeitgenössische Baumschulen im Wald, in denen auch „fremdländische“ Gehölze auf ihre Wuchsleistungen hin ausprobiert wurden.
Dann folgte das Grab des Hegemeisters Hermann Klöckner, der das Rosenholz von 1869 bis 1907 betreute. Der Aufwuchs am und auch auf dem Grab ist derart stark, dass umgehend wieder ein Pflegeeinsatz erfolgen müsste.
Kurz vor dem Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung, der Wüstung Christenhof, gab es einen weiten Blick auf die immer noch im Landschaftsbild als Feldgehölz sichtbare Grenze zwischen den ehemaligen Großherzogtümern Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz. Am Rande der Wüstung endete die Wanderung mit Kaffee und Kuchen.
Diese Tour ist wirklich zu empfehlen.

Büchlein über die Jahn-Kapelle erschienen!

Druckfrisch erhältlich ist nun eine Broschüre, in der die Geschichte der Jahn-Kapelle in Klein Vielen erzählt wird. Lesen Sie hier mehr.

Aus der Jahresmitgliederversammlung 2017

Am 13.1.2017 fand im Gemeindezentrum Klein Vielen die ordentliche Jahresmitgliederversammlung des Klein Vielen e.V. statt.
Auf der Tagesordnung stand neben einem Rückblick auf das Jahr 2016, dem Bericht der Kassenwartin und der Kassenprüferinnen die Entlastung des Vorstandes für das abgelaufene Geschäftsjahr. Die Mitgliederversammlung wählte darüber hinaus den Vorstand für die nächsten beiden Jahre.
Als erste Vorsitzende wählte die Versammlung Uta Matecki, als zweiten Vorsitzenden Jörg Botta, als Kassenwartin Elke Schramma und als Schriftführerin Hannelore Schwandt.